Formel 1 – KERS

Formel 1 – KERS

KERS-System für Formel 1-Boliden

Ziel des Projekts war der Bau eines Prototypen für ein Formel 1 Team für die Fahrtwind-Simulation eines Batterie-Systems zur zusätzlichen Beschleunigung

Herausforderung

Jedes Formel 1 Team wollte als erster mit dem neuen System in die Rennen gehen, daher musste es schnell gehen und natürlich galt absolute Geheimhaltung. Die Ergebnisse mussten fundiert sein, da die Fahrtwind-Simulation die Grundlage für die Form des Akkus war, welche sich auf das Gewicht und die Aerodynamik auswirkten. Die Kühlung des Akkus ist bei den starken Belastungen eines Rennen ein enorm wichtiger Faktor.

Wie wurde es gelöst?

  • Umsetzung der Vorgaben zu einem Prototypen mit Terminvorgabe
  • Aufbau einer Hoch-Volt-Batterie aus Lithium-Polymer-Zellen
  • Temperatur-Sensoren anbringen und testen
  • Ventilatoren zur Simulation des Fahrtwind in perfekter Position anbringen und testen
  • Kompakte Bauweise in Gehäuse aus Plexi-Glas

Positive Auswirkungen

Die termingerechte Auslieferung des Prototypen und die ersten Simulations-Ergebnisse waren die Basis für den heutigen technischen Stand bei der Formel 1.