Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaft

Schema Sensor in Müllcontainer

Ziel des Projekts war es, eine Batterie zu entwickeln, die einen Sensor und ein GSM Modul 5 Jahre lang mit Energie versorgt.

Herausforderung

Das kleine Gerät wird im Inneren bestehender Altglascontainer angebracht. Der Füllstand wird mit Ultraschall gemessen und per GSM an den Abfallentsorger übermittelt. Die Herausforderung war, die Spannung über 3 Volt zu halten, um alle Bauteile mit der nötigen Energie zu versorgen. Die Batterie muss sehr robust sein, um Temperaturschwankungen, Minusgraden und Erschütterungen bei Altglasleerungen, stand zu halten. Erschwerend kommt hinzu, dass das Metallgehäuse des Altglascontainers die Funkstrahlen abschirmt. Damit alle Daten zuverlässig gesendet werden können, muss die Batterie eine hohe Leistung aufweisen und das kontinuierlich über einen Zeitraum von 5 Jahren.

Wie wurde es gelöst?

  • Entwicklung einer nicht wiederaufladbaren Li-SOCl2 Batterie
  • Kompakte Bauweise mehrerer Zellen
  • Anpassung an den vorhandenen Bauraum

Positive Auswirkungen

Die Leerungen können effizienter koordiniert werden, da dem Fahrer automatisiert angezeigt wird, welcher Container an welchem Ort voll ist. Überfüllte Container gehören damit der Vergangenheit an. Das hat einen positiven Effekt auf unsere Umwelt, da Altglas vom Verbraucher zu jeder Zeit entsorgt werden kann. Der Anbieter ist mit dieser innovativen Lösung ein extrem schnell wachsendes Startup im Bereich Nachhaltigkeit.