Service

Safety first – Was Sie als Importeur beachten sollten

Viele akku- und batteriebetriebene Geräte und Anwendungen werden aus Asien zum einfachen Import nach Europa angeboten. Ob Pedelecs oder E-Bikes, Hoverboards oder City-Roller, E-Zigaretten (E-Shishas) oder Powerbanks, alle sind meist mit Lithium-Ionen Batterien ausgestattet.

Für Großhandelsvertretungen und Einzelhändler scheinen diese Produkte ein lukratives Geschäft zu ermöglichen. Doch sind bei mobilen Produkten, die meist lithium-haltige Akkumulatoren und Batterien beinhalten, nicht nur die allgemeinen Bestimmungen für den Import zu beachten, auch die Inverkehrbringung und Vermarktung dieser Produkte bringt neue Verantwortungen mit sich.

Laut aktueller Gesetzgebung wird der Erstimporteur und Inverkehrbringer als Hersteller bezeichnet und ist somit an das Batterie-Gesetz (BattG) gebunden. Ab diesen Zeitpunkt ist der Hersteller verpflichtet, sich beim Umweltbundesamt zu registrieren.

Bei Lithium-Ionen-Batterien, in den oben genannten Gütern, handelt es sich im Sinne der Transport-Regularien um Gefahrgut. Je nach Energiegehalt der Batterie/ des Akkumulators kommen unterschiedliche Bestimmungen zum Einsatz.

Der Hersteller und Versender dieser Güter ist verantwortlich für die Einhaltung und Erfüllung der Regularien und Bestimmungen im Bereich des sicheren Transport. Unter anderem

  • UN38.3
  • ADR, IATA, …
  • UN3480, UN3481, UN3490, UN3491

Der Hersteller ist verantwortlich für die Einhaltung und Erfüllung der Regularien und Bestimmungen des Elektro-Gesetz (Elektro-G). Unter anderem:

  • WEEE
  • RoHS
  • Produktsicherheit

Der Hersteller ist verantwortlich für die Einhaltung und Erfüllung der Normen und Regularien für Endprodukte und Batterien. Unter anderem:

  • IEC/EN (je nach Endgerät)
  • UL (je nach Endgerät und Vertriebsweg)
  • CE (je nach Endgerät und Vertriebsweg)
  • Maschinenrichtlinie (je nach Endgerät)

Die Hauptverantwortung liegt darin, ein sicheres Produkt auf dem Markt zu platzieren sowie im Problemfall eine übersichtliche Bearbeitung zu garantieren.

Unser Experten-Team bei der accundu GmbH greift auf jahrelange Erfahrungen zurück und berät Sie in jeder Hinsicht zu den Regularien und Vorschriften. Wir entscheiden mit Ihnen, welche Zertifizierungen notwendig sind sowie welche Vorgaben und Regularien auf Sie und ihr Produkt zutreffen. Natürlich arbeiten wir ausschließlich mit akkreditierten Prüfinstituten zusammen.

Fragen Sie uns, bevor Sie Ihr Produkt als Negativ-Werbung in den sozialen Medien wiederfinden! Vereinbaren Sie noch heute einen Termin zur individuellen Beratung.